Podcast

Ich durfte zu Gast sein im Podcast „Maikäfer“ von Carolin Holley und es ist ein spannendes Gespräch mit dem Titel „Vom Hamsterrad ins Herz“ entstanden. 

Wir sprechen darüber:

  •  wie du wieder mehr in den Fluss des Lebens kommen kannst 
  •  wie du besser mit innerer Unruhe & unangenehmen Gefühlen umgehen kannst
  •  wie du durch Forschen und Entdecken deinen eigenen (Berufs-)weg finden kannst
  •  was es braucht damit die Süße des Lebens und des Genuss wieder in dein Leben kommen darf
  •  welche konkreten Schritte du gehen kannst um das Hamsterrad des Lebens zu verlassen

Lesung aus meinem Buch „Herzensblicke“ ❤

Du findest den Podcast „Maikäfer“ auf Spotify, Deezer, Audio Now oder fyyd 😀

2 Kommentare zu „Podcast

  1. Vielen Dank für deine Worte bei diesem Podcast, liebe Livia! Da sind auf einmal Türen für mich aufgegangen! Was mich in der letzten Zeit am meisten frustriert hat, war die Annahme, dass es allen spirituellen Coaches nur noch toll geht und nur ich nicht geschnallt habe, wie es funktioniert einfach nur glücklich zu sein. Jedenfalls ist es oft das, was meiner Meinung nach suggeriert wird. Deine offenen Worte, eben auch über die vermeintlich unschönen Momente, haben dich und andere für mich vom Sockel geholt und in ein anderes Licht gestellt. Ich bin keine Versagerin, die das als einzige nicht hinbekommt, immer glücklich zu sein. Ich bin schlicht auf meinem Weg und darf weiter üben, mir immer weiter bewusst werden, lernen Widerstände loszulassen und anzunehmen, was da ist. Offen sein, mein Selbstbild wandeln und die Etikettierung eines jeden Momentes rausnehmen. Und es geht nicht darum dabei perfekt zu sein oder es in einer bestimmten Zeit zu schaffen. Puh. Danke!
    Auch für deine Aussage, dass dir vorallem die Zeit mit dir selbst und im Rückzug so geholfen hat. Ich spüre seit einiger Zeit das Verlangen, mich zurück zu ziehen, möglichst viel mit mir alleine zu sein, und habe es innerlich immer als unnormal abgetan, oder dass ich nun endlich restlos den Anschluß zur Realität und einem „normalen“ Leben verliere. Nein, ich darf aufhören auf diese Stimmen zu hören und meinem Gefühl vertrauen, dass ich das jetzt brauche. Mit mir allein zu sein gibt mir ein warmes wunderbares Gefühl des Geborgen und Beschützt Seins. Ich mag auch dein Synonym für Geduld sehr! Langmut. Ein viel schöneres Wort!
    Ich werde mir diesen Podcast bestimmt noch einige Male mehr anhören. Danke für deine Arbeit und dein Sein, Livia!

    Gefällt 1 Person

  2. Wie wundervoll liebe Wickie – das freut mich ungemein und JA, alles darf da sein und gefühlt werden, denn alles möchte uns dienen (auch alle unschönen Momente, wenn wir uns dafür öffnen).
    Auch ich hatte oft das Gefühl, dass etwas an mir falsch ist, doch das entsteht erst durch unsere Bewertung der Situation. Können wir diese loslassen und einfach annehmen, was uns gut tut, so entsteht viel Leichtigkeit und letztendlich Liebe. 😀

    Ich freue mich ganz fest, dass ich dir mit meinen Worten so viele Inputs schenken durfte – DANKE für dein Sein liebe Wickie ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s